Futura 2000 Profile

2011
0124


Futura 2000 Profile, via Nerdcore

plural

2011
0120


Todd St. JohnWhen One Becomes More | thnx bobby

My Graffiti War with Banksy

2011
0114

For me it was escapism, I’m creative but I come from a family where you either worked or went into crime so I had no-one pushing me in that direction.

I’d gone out Christmas morning, done it quickly and just thought ‘fuck it’. I didn’t even know how to post it on the Internet afterwards let alone think it would cause the fuss it did.

It also gave me the opportunity to shine a light on graffiti, to show that writers aren’t just spotty teenagers that draw on bus-stops, we can be witty and funny in a way Banksy can’t, because he’s not radical he’s just a toy with a PR team.

Over the years negative connotations associated with graff have been exaggerated, it’s unreal that people can end up in prison for a long time, yet someone puts up a stencil and that’s OK, because it brings tourism to Shoreditch.

Social commentary or not, Banksy is the Tesco of the art-world, what he promotes is tacky, mass-produced shit that provokes a reaction to make himself money.

People forget that some of the greatest artists died broke, money isn’t an indicator of skill.

I’d love to do a 30ft silver dub on the Great Wall of China, imagine that? They’d have me assassinated, but it’d be beautiful.

«King» Robbo – My Graffiti War with Banksy

Klaus Voormann

2011
0113


Klaus Voormann, Grafiker und Musiker

(Klaus Voormann)

Nolympia 2018

2011
0113

NeubauBerlin – Nolympia 2018

Jim Phillips

2011
0110

Jim Phillips – Brief History


1/3

2/3

3/3

4/3

Metal

2010
1226


Baster – Metal

crowded bars

2010
1217

Can never understand why people want to hang out in crowded bars. Give me a lonely dump any day.

Darcel

3. Zürcher Zine Sezession

2010
1205


3. Zürcher Zine Sezession
Perla-Mode, Zürich, 12. Dezember 2010

Ein Blick drauf

2010
1205

Ein Blick drauf. Zeitnahe Siebdruckgrafik aus Berlin.

14 Berliner Grafiker/Siebdrucker mit neuen Arbeiten:
«Die Ausstellung konzentriert sich auf die persönliche Auseinandersetzung der beteiligten Künstler mit relevanten Fragen unserer Zeit. Es werden aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten bearbeitet, die Ausstellung zeigt anspruchsvolle Grafik, und bietet einen Einblick in die Siebdruckszene Berlins.»

Beteiligte Künstler: Alexandra Klobouk, Anna Busdiecker, anef, Beat Gipp, Bera White, Danny Gretscher, Frank Höhne, Franziska Schaum, Kenneth Hyttel, Mark Thomann, Micha Hirt, Roland Barth, Tim Dinter, Various & Gould

Ausstellung: 13. Dezember 2010 bis 28. Januar 2011, Vernissage: Freitag 10. Dezember, 20:00 Uhr

Pony Pedro, Köpenicker Str. 100, 10179 Berlin

continue reading…

Dieselbrugger Apokalypse

2010
1205


Emanuel Halpern – Dieselbrugger Apokalypse

BD Former

2010
1126

BD Former is a small tool that creates a vector interpretation out of bitmap images.

Flyer für Abipartys

2010
1126

Ich werd irgendwann Designer und lande in irgendeiner Klitsche und mach Flyer für Abipartys

Stil klingt immer so überheblich. Ich könnte jetzt so tun, als wäre ich ein absolut tiefgehender Gestalter. Bin ich aber nicht und ich hab für meinen Stil auch keine Beschreibung.

Diese Redwendungen und Beschreibungen von Bildredakteuren und Art-Direktoren haben mich anfangs total genervt, weil ich praktisch deren verlängerter Arm war. Die das Gehirn, und ich hänge da taub mit Stift an deren Körper und warte, dass die irgendwelche Nervenbahnen aktivieren. Ich sollte nur ausführen, was die sich vorstellen.

Freundschaft definiert sich ja heute sowieso eher über ein gut gesetztes “gefällt mir” statt über anfassen.

Das mag zwar scheiße aussehen, ist aber meine Sicht der Dinge und die Umsetzung mein In-Dieser-Welt-Seins. Wie ich vorhins schon meinte, Du lebst halt in dieser Welt dein vermeintlich einziges Leben, also guck es Dir an und probier es aus. Solange du niemanden vermöbelst oder zerstückelst machst du alles richtig.

Frank Höhne

(Kernkraftanlage+Bauschutt)

↑ back to top