Ein Blick drauf

2010
1205

Ein Blick drauf. Zeitnahe Siebdruckgrafik aus Berlin.

14 Berliner Grafiker/Siebdrucker mit neuen Arbeiten:
«Die Ausstellung konzentriert sich auf die persönliche Auseinandersetzung der beteiligten Künstler mit relevanten Fragen unserer Zeit. Es werden aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten bearbeitet, die Ausstellung zeigt anspruchsvolle Grafik, und bietet einen Einblick in die Siebdruckszene Berlins.»

Beteiligte Künstler: Alexandra Klobouk, Anna Busdiecker, anef, Beat Gipp, Bera White, Danny Gretscher, Frank Höhne, Franziska Schaum, Kenneth Hyttel, Mark Thomann, Micha Hirt, Roland Barth, Tim Dinter, Various & Gould

Ausstellung: 13. Dezember 2010 bis 28. Januar 2011, Vernissage: Freitag 10. Dezember, 20:00 Uhr

Pony Pedro, Köpenicker Str. 100, 10179 Berlin


Die Idee: Seit den Nachwende-Jahren hat sich, ausgehend von einigen Orten, in Berlin eine sehr lebendige und produktive Siebdruckszene entwickelt, die in ihrer Größe und Vielfalt wahrscheinlich einzigartig ist. Siebdruck findet allerdings bisher in der Berliner Galerielandschaft wenig Beachtung. Pony Pedro will diese Lücke schließen und, beginnend mit dieser Ausstellung, zeitgemäße grafische Positionen zeigen.

Die Ausstellung: Mit dem Medium Siebdruck verbinden sich von jeher kritisches Denken und subversive Strukturen. Denn aufgrund seiner geringen technischen Anforderungen wird der Siebdruck immer wieder zum Transportmittel für gesellschaftsrelevante Themen und politische Forderungen. Die Ausstellung knüpft an diese Verbindung an und konzentriert sich auf die persönliche Auseinandersetzung der beteiligten Künstler mit relevanten Fragen unserer Zeit. Aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten werden bearbeitet, gezeigt wird anspruchsvolle Grafik mit einer inhaltlichen Ebene, die weit über Dekoratives hinaus geht.

Über Pony Pedro: Pony Pedro arbeitet an Kunst- und Kulturprojekten im urbanen Raum und verbindet Genres wie Grafik, Performance und Installation. Die Künstler zeigen ihre Konzepte der öffentlichen Intervention auf Festivals und in Kooperation mit Spielorten wie der Akademie der Künste Berlin, dem Stadttheater Freiburg, der Schwankhalle Bremen oder dem Theater Hebbel am Ufer. Ihre Projekte realisieren sie in den eigenen Atelierräumen mit Siebdruckwerkstatt, wo Plakate, Flyer und Printmaterialien als Ausstattung und Bühnenbilder, aber auch Textildesigns und großformatige Kunstdrucke entstehen. Seit September 2010 hat Pony Pedro eine eigene Galerie, die sich vorrangig der Druckgrafik widmet.

Comments are closed.

↑ back to top